Skip to main content

Asiatische Reiseziele im Winter

Wie vor allen Reisen sollte Jeder der von einer Reise nach Asien träumt, sich vorher überlegen, wann die besten Witterungsbedingungen zu erwarten sind. Denn was taugt das beste Reiseangebot, die perfekteste Planung, wenn der Urlaub zum Beispiel wegen der Regenzeit förmlich ins Wasser fällt. Auch kann es in Teilen Asiens manchmal viel kälter werden, als man glaubt. Deshalb ist es schon wichtig, sich die Klimadaten von Asien im Winter genau anzusehen, bevor man sich auf eine Urlaubsreise macht.

Thailand – eines der liebsten asiatischen Reiseziele der Deutschen, ein Winterurlaubsziel

Bei Reisen ins „Land des Lächelns“ gelten die Wintermonate Ende November bis Ende Februar als beste Reisezeit. Die Monsun-Monate und damit die Regenzeit sind vorbei, es gibt die meisten Sonnenstunden und die Temperaturen liegen bei 28 bis 30 Grad Celsius. Allerdings wird es in Thailand ohnehin das ganze Jahr über kaum kälter, nur nässer und schwüler, zumindest gilt das für die besonders beliebten thailändischen Ferieninseln und das Flachland. Auf den Hochebenen und in den Gebirgsregionen von Zentral- und Nordthailand (Chiang Mai, Pai, Loei) dagegen kann es in den Wintermonaten manchmal ziemlich kühl werden, hier braucht man den warmen Pullover und die Jacke auf jeden Fall.

Goa, der kleine Bundesstaat im Westen Indiens

Goa mit seiner traumhaften Küste gehört ebenfalls zu den beliebten asiatischen Reisezielen im Winter. Auch hier endet die Regenzeit im Oktober und es wird trockener und angenehmer. Allerdings steigen die Tagestemperaturen dann manchmal bis auf 35 Grad Celsius an, aber dafür sinkt die unangenehme Luftfeuchtigkeit. Goa ist gerade zum Backpacking sehr beliebt, sicher auch in Erinnerung an die Hippie-Zeit in den 1960er und 1970er Jahren. Heute kommen neben den „Aussteigern“ auch sehr viele Touristen nach Goa, vor allem um hier Badeferien zu machen oder Ayurveda kennen zu lernen. Aber die Region ist auch landschaftlich und kulturell sehr interessant.

Singapur – das Ganzjahres-Reiseziel

Der südostasiatische Stadtstaat Singapur hat eigentlich das ganze Jahr über feucht warmes Tropenklima. Die Temperaturunterschiede der einzelnen Monate fallen kaum ins Gewicht und so gesehen ist Singapur ein Ganzjahres-Reiseziel. Allerdings sind für viele Reisende die Vorweihnachts- und Weihnachtszeit oder das prächtige Neujahrsfest so beeindruckend, dass sie November, Dezember und Januar für die beste Reisezeit für Singapur halten. Zwar regnet es jetzt etwas häufiger, dafür zum einen sind in Singapur die Regenfälle zwar heftig aber meistens nur sehr kurz und zum anderen gibt es etwas mehr Wind und der macht das Wetter erträglicher als die Windstille im Sommer.

Vietnam – das Land zwischen Pazifik und Dreitausendern

Das schmale langgestreckte Land, so groß wie Deutschland hat zwei recht unterschiedliche Klimazonen. Der Süden ist das ganze Jahr über tropisch warm bis heiß. Der Norden ist eher subtropisch und hat heiße Sommer und milde angenehme Winter. Zwischen beiden Klimazonen liegt das Yunnan-Hochland mit dem sogenannten Wolkenpass und anderen Dreitausendern und dort kann es durchaus auch mal schneien. In Vietnam, wie auch in den Nachbarländern Laos und Kambodscha (dem alten Indochina) regnet es überhaupt das ganze Jahr über häufig. In der Regenzeit, dem Südostmonsun von Mai bis Oktober sind die Regenfälle oft sehr heftig. Es kommt häufig zu Stürmen, sogar Taifunen und zu Überschwemmungen. Während des Nordostmonsum von November bis April regnet es auch, aber nicht so häufig und stark. In der Küstenregion ist es etwas anders, dort liegt die Hauptregenzeit eher zwischen September bis Dezember. Wer also den Norden des asiatischen Reisezieles kennenlernen und zum Beispiel die Hauptstadt Hanoi besuchen möchte, für den ist November bis April die beste Reisezeit. Dann ist es hier trockener, etwas kühler und für Europäer angenehmer. Bei einer Reise in den Süden oder Südosten, zum Beispiel nach Ho-Chi-Minh-Stadt oder zu den Traumstränden von Nha Trang, Phu Quoc, An Thoi oder Con Dao ist der Januar zwar der kühlste Monat, hat aber immer noch an die 30 Grad Celsius zu bieten. Ein Besuch bei den ethnischen Minderheiten im Grenzgebiet zu China zum Beispiel in Sapa und Mai Chau, eines gerade unter Backpackern sehr beliebten asiatischen Reisezieles empfiehlt sich im Dezember bis Februar nur bedingt, weil es dann nachts empfindlich kalt werden kann.

Wir haben für Asienreisen übrigens auch eine Packliste für drei Wochen im Blog, schau doch mal rein! Ansonsten kann ich dir auch noch Chile nahelegen!

One thought to “Asiatische Reiseziele im Winter”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.