Skip to main content

Mein Tagebuch der DSGVO Auskunftsersuchen

Okay, eine Ausnahme zu den Reisethemen die Ihr hier normalerweise findet… seit dem 25. Mai ist die DSGVO in Kraft getreten. Seit diesem Stichtag haben wir, als Verbraucher, einige weitere Rechte was die Auskunft von gespeicherten Daten angeht. In diesem Beitrag möchte ich dokumentieren, wie Unternehmen auf meine Anfrage reagieren.

Vorgehensweise

  • Firmen identifizieren, welche meine Daten gespeichert haben könnten
  • Standardschreiben an jeweilige Firmen per Post versenden
  • Versand hier dokumentieren
  • Warten auf Antwort
  • Antworten hier (in Auszügen) dokumentieren

30.06.2018 – IKEA

Da mir das Möbelhaus IKEA den online angezeigten Preis nur gegen Anmeldung bei „IKEA Family“ gewähren wollte (im Laden war übrigens überhaupt kein Preis ausgezeichnet!), hatte ich mich Zähneknirschend für „IKEA Family“ angemeldet. Mit dem hintergedanken, dass ab 25.05.2018 die Löschung deutlich einfacher wird. Meine Anfrage zum Auskunftsersuchen habe ich am 30.06.2018 an den IKEA Datenschutzbeauftragten per Post geschickt:

IKEA Deutschland GmbH & Co. KG
Betrieblicher Datenschutzbeauftragter
Am Wandersmann 2 – 4
65719 Hofheim

Die Antwort werde ich dann hier dokumentieren.

06.07.2018 – SCHUFA, PAYBACK, Stadtsparkasse München, Arvato Bertelsmann, Creditreform Boniversum, CIRF Bürgel, Tele Columbus Betriebs GmbH, Drivenow, Zalando

Die Webseite der SCHUFA stellt etwas versteckt ein Formular zum Beantragen der Datenkopie nach Art. 15 DSGVO bereit. Dieses habe ich heute doch direkt genutzt und die Auskunft beantragt. Mal schauen was genau ankommt.

Ebenfalls angeschrieben habe ich PAYBACK – da ich dort Kunde bin und mich interessiert welche Daten tatsächlich gespeichert und assoziert werden. Dort wird als postalische Adresse folgendes genannt:

Datenschutzbeauftragter PAYBACK GmbH
Theresienhöhe 12
80339 München

Ebenfalls in München sitzt die Stadtsparkasse München, bei der ich seit Jahren Kunde bin. Da mich interessiert, welche Daten die Stadtsparkasse intern über mich speichert, fordere ich auch hier eine Kopie der Daten an:

Stadtsparkasse München
Datenschutzbeauftragter
Ungererstraße 75
80805 München

Zusätzlich habe ich Auskunfteien mit in den Pool aufgenommen: unter anderem die Arvato Bertelsmann. Der Datenschutzbeauftragte ist hier postalisch wie folgt zu erreichen:

Datenschutzbeauftragter
Bertelsmann SE & Co. KGaA
Carl-Bertelsmann-Straße 270
33311 Gütersloh

Ebenfalls unter die Kategorie der Auskunfteien fällt die Creditreform Boniversum GmbH. Hier wird als postalische Anschrift folgendes genannt:

Datenschutzbeauftragter
Creditreform Boniversum GmbH
Hellersbergstr. 11
41460 Neuss

Etwas unbekannter dürfte die Auskunftei CRIF Bürgel GmbH sein. Auch hier werden unter Umständen personenbezogene Daten gespeichert. Der Datenschutzbeauftragte ist postalisch zu erreichen:

Datenschutzbeauftragter
CRIF Bürgel GmbH
Radlkoferstraße 2
81373 München

Für mich ebenfalls interessant: Pyur. Pyur hat mir bei der Umstellung von Cablesurf auf Pyur einfach das Internet abgestellt. Keine Reaktion auf schriftliche Anfragen. Telefonisch heißt es nur, dass man meinen Kundenaccount nicht finden kann. Ich werde mich nicht weiter darum kümmern – wenn Ihr mal ein paar Stunden Unterhaltung braucht, lest euch doch einfach mal die Bewertungen zu Pyur im Internet durch. Also schauen wir mal, ob ich dort wirklich nicht mehr Kunde bin? Ich bin skeptisch, ob die Tele Columbus Betriebs GmbH überhaupt antworten wird. Auf der Webseite von Pyur wird unter Datenschutz folgende Adresse genannt:

Datenschutzbeauftragte 
Tele Columbus Betriebs GmbH
Messe-Allee 2
04356 Leipzig

Da bei Drivenow der Datenschutz an einen Anwalt in Köln „outgesourced“ ist, versuche ich es hier direkt in der Unternehmenszentrale in München. Diese ist wie folgt zu erreichen:

DriveNow GmbH & Co. KG
Seidlstraße 26
80335 München

Die einzige Firma bei der ich bisher auf Anhieb keine postalische Anschrift des Datenschutzbeauftragten gefunden habe, war übrigens Zalando. Naja: Immerhin gibt’s ein Impressum und mit dem Zusatz Datenschutzbeauftragter sollte es bei der richtigen Stelle landen:

Datenschutzbeauftragter
Zalando SE 
Tamara-Danz-Str. 1 
10243 Berlin

08.07.2018 – Antwort der Schufa Holding

Die Antwort der SCHUFA umfasst unter anderem die Geschäftspartner an die Scoring-Werte übertragen wurden bzw. Informationen welche von Partnern an die SCHUFA übermittelt wurden. Aus der Datenschutzauskunft geht ebenfalls der Basis-Score sowie die in den letzten 12 Monaten übertragenen Scoring-Werte hervor. Die einzelnen Branchenbezogenen Scorings werden mittlerweile nicht mehr übermittelt.

08.07.2018 – Antwort von Bertelsmann SE & Co. KGaA

Die Bertelsmann SE & Co. KGaA teilt mit, dass keine Daten vorliegen. Ebenso wird mir mitgeteilt, dass man Auskunftsersuchen nicht an Tochterfirmen weiterleiten könne.

11.07.2018 – Antwort von Zalando

Von Zalando kam eine Antwort, die als Negativauskunft meiner Meinung nach nicht ausreichend ist. Zudem ist meine Anfrage anscheinend in ein elektronisches Supportpostfach gewandert. Die Auskunft ist wohl auch nur vom Support verfasst.

Guten Tag Herr xxx,
vielen Dank für Ihr Schreiben vom 06.07.2018. In diesem Haben Sie uns um einen Datenauskunft gebeten.
Hiermit informiere ich Sie darüber, dass kein Kundenkonto mit der Nummer: ___________ existiert.
Eine Erklärung dafür ist, dass Sie möglicherweise Kunde bei Zalando waren und um die Löschung Ihres Kundenkontos gebeten und wir dem Wunsch entsprochen haben.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen daher keine Datenauskunft erteilen können.
Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Viele Grüße aus Berlin.

11.07.2018 – Antwort von Creditreform Boniversum

Interessanterweise liegen hier keine Daten über mich vor. Selbst „öffentlich“ einsehbare Informationen wie Anteile an Firmen fehlen. Da keine Inhalte vorhanden sind, kann ich über die Vollständigkeit der Auskunft keine Aussage treffen.

17.07.2018 – Antwort der Stadtsparkasse München

Die Antwort der Stadtsparkasse viel durchaus umfangreich aus. Es wurden sowohl alle intern gespeicherten Informationen als auch interne Scoring-Werte mit zeitlichem Verlauf übermittelt. Negativ viel mir hier auf, dass Konten anderer Banken (auch Fremdbanken) inkl. Saldo auftauchten. Leider enthält dieses Schreiben derartig viele persönliche Daten, dass ich mich gegen eine Veröffentlichung entschieden habe.

05.08.2018 – Antwort von DriveNow

Die Antwort von DriveNow ist erstaunlich kurz gehalten. Ich bezweifle hier stark, dass wirklich alle Daten übermittelt wurden. Daten die Personenbezogen zu Fahrten mit DriveNow-Fahrzeugen erhoben werden, sind nicht im Detail aufgelistet.  

07.09.2018 – Antwort der IKEA Holding

Von IKEA kam eine Übersicht die mir vollständig erscheint. Ein Leser hatte hier einen Kommentar hinterlassen, dass IKEA ihm eine Auskunft erteilte, dass Einkäufe nicht gespeichert werden. Dies ist nicht korrekt, wie in der Übermittelten Datenschutzauskunft der IKEA Holding zu entnehmen. 

05.12.2018 – Erinnerung an Tele Columbus Betriebs GmbH (Pyur)

Da die Tele Columbus Betriebs GmbH es bis zum 05.12.2018 nicht geschafft hat eine Auskunft zu liefern, setzte ich am 05.21.2018 ein Erinnerungsschreiben auf und lies dies via Einschreiben zustellen. Das Einschreiben wurde am 07.12.2018 erfolgreich zugestellt.

20.12.2018 – Letzte Frist für Tele Columbus Betriebs GmbH (Pyur) verstreicht

Die gesetzte Frist wird nicht eingehalten. Eine Kontaktaufnahme seitens der Tele Columbus Betriebs GmbH erfolgt nicht.

03.01.2018 – Anruf bei der Tele Columbus Betriebs GmbH (Pyur) sowie Meldung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Da auch über Weihnachten keine Post der Tele Columbus Betriebs GmbH (Pyur) eingetrudelt ist, beschloss ich einen telefonischen Versuch zu starten mit einem Datenschutzbeauftragten zu sprechen. Nach langem hin und her wurde mich mit Verweis auf das Kontaktformular vertröstet. Es erfolgte eine Meldung an den sächsischen Datenschutzbeauftragten. Eine Antwort steht noch aus.

4 thoughts to “Mein Tagebuch der DSGVO Auskunftsersuchen”

  1. Danke für den Artikel… Gibt es eigentlich schon eine Antwort von IKEA? Würde mich auch mal interessieren, ob die Käufe darauf festgehalten werden. Lt. IKEA (lockere Anfrage) nicht.

    1. Hallo Alex,

      ja die Käufe werden mit der IKEA Family Card festgehalten. Ich habe dir den entsprechenden Auszug aus der Auskunft hier hochgeladen:
      IKEA Family DSGVO

      Grüße!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.